Der Wert von Online-Bewertungen

Online-Bewertungen mit S-Immo Heidelberg

Wer errechnet den richtigen Wert für eine Immobilie?

Es scheint ja ganz einfach zu sein, den Wert einer Immobilie zu bekommen. Dutzende Portale bieten kostenlos Online-Bewertungen an. Kaum hat man ein paar Werte eingetippt, hat man innerhalb von Minuten einen Preis. Aber warum braucht dann ein Fachmann so lange dafür?

Wir haben den Test gemacht: Reiheneckhaus, 14 Jahre alt, 220 m², Garten, Garage, Stellplatz

Der erste Unterschied war die Anzahl der Fragen. Einige wollten Dachform, Renovierungsthemen, bodenlange Fenster und einiges mehr wissen, andere begnügten sich mit den Grundfragen über Quadratmeter des Haues, Grundstück und die Hausform.

Das sind die Ergebnisse:

  • Immobilienscout: 739.000 – 1.418.000 Euro
  • Maklertool: 890.301,51 – 1.088.146,29 Euro
  • Maklertool: 959.651 Euro
  • Immoverkauf24: 989.340 – 1.179.200 Euro
  • Eines ist jetzt definitiv klar, wir wissen jetzt nicht was das Haus wirklich wert ist!

Was steckt hinter den Online-Bewertungen?

Die Datenbasis bei vielen Anbietern ist unklar. Die meisten arbeiten mit den Preisen, mit denen Immobilien online angeboten wurden. Das heißt: Online-Angebote, bevor besichtigt und zum Notar gegangen wurde. In diesen Zahlen ist viel Luft, und wenig Realität. Den Berechnungen in Online-Portalen liegt in der Regel das Vergleichswertverfahren zugrunde. Das ist, neben dem Ertragswertverfahren, durchaus ein gültiges Wertermittlungsverfahren. Da es jedoch lediglich auf einem Vergleich beruht (mit ähnlichen Immobilien), ist es nicht ausreichend.

Ob es sich nun um den Bodenrichtwert, baurechtliche Gegebenheiten oder Rechte und Belastungen handelt: es gibt viele Werte, die abhängig von der Immobilie und des Stichtages der Erhebung angepasst werden müssen. Viele Online-Bewertungen können diese im Einzelfall spezifischen Anpassungen nicht leisten.

Wer macht es richtig?

Es gibt verschiedene Bewertungsverfahren, die fundiert den Wert eines Hauses ermitteln können (Hier bitte den Link zum Blogartikel über Bewertungsverfahren), welche immer ergänzend durch einen Besuch eines Immobilienfachwirts oder ausgebildeten Maklers erstellt werden. Für Ihre Region gibt es das Tool der S-Immobilien Heidelberg.

In diesen Online-Bewertungen versieht ein erfahrener Makler, der seine Region sehr gut kennt, im Hintergrund die erste Kurz-Bewertung mit fundierten Werten wie dem Bodenrichtwert und anderen Daten. Wer aber einen realen Wert erfahren will, kommt um den Besuch des Maklers nicht herum.

Ein Gutachter, der zu einer neutralen und sachlichen Bewertung verpflichtet ist, kostet rund 1,5 % des Immobilienwertes. Falls es um einen zukünftigen Verkauf geht, errechnet der Makler der S-Immobilien Heidelberg kostenfrei den Wert der Immobilie.

Sie wollen den besten Wert?

Für Ihre Vermögensplanung ist es wichtig den richtigen Preis und seine Potenziale zu kennen. Meist soll ein Verkauf in einer bestimmten Zeit von statten gehen. Um den richtigen Preis zu bekommen ist es gut mit dem richtigen Wert einzusteigen. Was teuer und was billig ist, hängt vom Blickwinkel – und vor allem von der Lage ab. Und je nach Bauqualität und Ausstattung entstehen unterschiedliche Preisniveaus. Viele Verkäufer neigen dazu, den Wert der Immobilie deutlich zu überschätzen.

Der Käufer hingegen suchen Argumente, um den Preis zu drücken. Ein realer Verkehrswert spielt daher eine wichtige Rolle, um für alle ein gutes Ergebnis zu erzielen.

TIPP: Die fachkundigen Makler der S-Immobilien Heidelberg verfügen nicht nur über gute Marktkenntnisse für Ihre Wertermittlung, sondern unterstützen Sie auch bei der Vermarktung und dem Verkauf Ihrer Immobilie. Rufen Sie uns an: 06221 511 – 5500

Weitere Informationen zur richtigen Bewertung Ihrer Immobilie finden Sie auf unseren Blogbeiträgen zu folgenden Themen: